Wandern

Im Birkenfelder Land erleben Sie Natur pur auf der Nohener-Nahe-Schleife. Dieser Weg wurde  mit  88 Erlebnispunkten bewertet und bietet Ihnen eine erstklassige Wanderung durch eine nahezu unberührte Naturlandschaft. Der Wanderbahnhof in Nohen bietet Ihnen zudem eine schnelle Anreise per Bahn auf der Strecke Saarbrücken-Mainz mit täglichen Verbindungen. Die Strecke ist rund 12 km lang, Abkürzungen sind möglich.

 

Börfinker Ochsentour – Nationalparktraumschleife

Auf der Börfinker Ochsentour sind Sie auf Du und Du mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Der knapp 10 km lange Rundweg führt Sie mitten in die Natur. Das Ochsenbruch, ein artenreiches Moor zwischen Börfink und dem Erbeskopf, gab der Tour ihren Namen. Mit ein bisschen Glück und Geduld können Sie seltene Vögel wie den Fischadler beobachten.

 

Trauntal Höhenweg – Nationalparktraumschleife

Der ca. 12 km lange Trauntal-Höhenweg, mit 71 Erlebnispunkten bewertet, besticht durch seine ständig wechselnden Naturerlebnisse: herrliche Wiesen und Felder, ein romantisches Bachtal, eindrucksvolle Aussichten und Gesteinsformationen. Einfach ein Rundwanderweg zum Träumen.

 

Rund um den Zauberwald

Rund um den Zauberwald führt die ca. 10 km lange Tour, auf der auch größere Kinder voll auf ihre Kosten kommen. Der Naturerlebnisweg Zauberwald rund um Waldmeister Willy Wurzel ist Bestandteil der Tour. Vom 25 m hohen Aussichtsturm verschaffen Sie sich einen Überblick. Die Kombination aus alten Wäldern, artenreichen Wiesen und historischen Kleinoden macht den besonderen Charme dieser Tour aus.

 

Rund um Börfink/Thranenweier gibt es sie noch, die selten gewordenen und bedrohten Arnikawiesen. Auf dem 1,6 km langen Rundweg zeigen Ihnen Infotafeln alles Wissenswerte über die Entstehung, den Erhalt und die Vielfalt der dort vorkommenden Arten.

Im Sommer startet hier dienstags um 14 Uhr die Rangertour “Inseltour” – barrierearm und bestens für Familien geeignet.

 

Ob Familie mit Kinder oder ambitionierter Wanderer – die 5,4 km, 7,1 km oder 9,4 km langen Rundwege bieten für jeden Wandertyp die richtige Route.

Die Rundwanderwege führen jeweils von der Höhe ins schöne Tal. Sie verlaufen durch die schöne Schlucht ins Siesbachtal, zum Aussichtspunkt Nahefelsen mit Blick ins Nahetal, über die Niederbrombacher und Winnenberger Höhen mit schöner Fernsicht oder durch den Teufelsgraben und entlang des Eselpfades.

Vom Gemeinschaftshaus in der Hauptstraße 31 sind alle 3 Wege ausgeschildert. Dort stehen auch genügend Parkplätze zur Verfügung.

 

Im Zuge der Renaturierung der Nahe entstand zwischen Hoppstädten und Weiersbach ein ca. 1 km langer Gewässer-Erlebnis-Pfad. Zwischen dem ehemaligen Klosterwehr bis zum Steinaubach befinden sich 16 interaktive Stationen, an denen sich Besucher und Wanderer über die Renaturierung, die umgebende Flusslandschaft sowie auch über die Lebensräume der heimischen Arten informieren können. Ganz nach dem Motto: “Natur erleben – ganz Nahe” fördern einige Stationen den “Spieltrieb” der Kinder, denn sie werden zum aktiven Erleben des Gewässers angeregt.
Ruhemöglichkeiten laden zum Entspannen ein.

 

Der 5,6 km lange Weg eignet sich aufgrund seiner Länge hervorragend für Familien mit Kindern. Er führt durch ruhige Waldpassagen und die Höhle “Odel´s Uwe” wartet darauf entdeckt zu werden.

 

Auf einer Länge von 2,5 km erwartet Sie  zwischen den Ortsgemeinden Schwollen und Leisel  „Die bunte Götterallee“, die Ihnen 10 lebensgroße, bunte Götterfiguren präsentiert.

 

Erkunden Sie die Oldenburger Zeit im Birkenfelder Land individuell bei einem Stadtrundgang mit dem IPod.

erlaufen Sie sich die rund 2,5 km lange Strecke in Ihrem eigenen Tempo. An zahlreichen interessanten Orten  berichtet Ihnen der “Schellenmann” vom Leben in der Kreisstadt vor rund 150 Jahren.

IPods und Tourpläne sind in der Tourist-Information zum Preis von 7,50 € pro Tag erhältlich.

Vorreservierung wird empfohlen.